Häufige Fragen

Warum ein KFZ-Gutachten?
Um nach einem unverschuldeten Unfall den Schadensersatzanspruch gegenüber dem Unfallgegner, bzw. dessen Versicherung, in vollem Umfang geltend zu machen, muss der Schaden genau beziffert werden. Weiterlesen.

Gutachten oder Kostenvoranschlag - Wo ist der Unterschied?
Reicht ein Kostenvornschlag aus? Welche Rechte haben Sie im Schadenfall? Was ist mit den Punkten Wertminderung, Nutzungsausfall, oder Restwert etc.? Welche Risiken liegen bei Ihnen? Wir klären Sie über den Unterschied zwischen Gutachten und Kostenvoranschlag auf! Weiterlesen.

Wer bezahlt das Unfallgutachten?
Bei einem unverschuldeten Unfall trägt grundsätzlich der Schädiger bzw. dessen Versicherung die Kosten des Kfz-Sachverständigen. Weiterlesen.

Soll ich einen KFZ-Sachverständigen der gegnerischen Versicherung wählen?
Achten Sie immer auf einen unabhängigen und objektiven KFZ-Sachverständigen! Ein KFZ-Sachverständiger der gegnerischen Versicherung vertritt in erster Linie die Interessen der Versicherung. Weiterlesen.

Was soll ich tun bei einer Teilschuld, bzw. wenn die Schuldfrage noch nicht geklärt ist?
Auch wenn Sie eine Teilschuld an dem Unfall mittragen oder die Schuldfrage noch nicht geklärt ist, können Sie ein unabhängiges Gutachten bestellen. Weiterlesen.

Was tun bei einem Unfall?
Tag für Tag passieren einige tausend Unfälle auf deutschen Straßen. Aber was soll man im Falle eines Unfalls tun? Hier finden Sie u.a. Unfallbericht zum Ausdrucken. Weiterlesen.


Fachbegriffe - kurz erklärt!

Abzüge neu für alt
Abzüge neu für alt werden bei der Regulierung von Kaskoschadenfällen vorgenommen. Weiterlesen

Bagatellschaden
Ein Bagatellschaden bezeichnet einen Unfallschaden, der eine Schadenshöhe von derzeit 750 - € nicht übersteigt. Weiterlesen

Beilackierung
Unter "Beilackierung" versteht man eine partielle Lackierung von Kfz-Teilen, bei der, der im Schadensbereich aufgetragene neue Lack weich in den nicht beschädigten Lackbereich übergeht. Weiterlesen

Haftpflichtschaden
Bei einem Haftpflichtschaden tritt die Haftpflichtversicherung des Verursachers für den verursachten Schaden ein. Weiterlesen

HIS "Hinweis- und Informationssystem der Versicherungswirtschaft"
Gerne wird diese auch als "Schwarze Liste" bezeichnet. In dieser befinden sich Informationen zu Versicherungsnehmern, die ein höheres Risiko darstellen. Weiterlesen

Integritätsinteresse
Der geschädigte KFZ-Eigentümer kann beim Ersatz von Reparaturkosten bis zu 30 Prozent über dem Wiederbeschaffungswert seines Fahrzeuges beanspruchen. Weiterlesen

Kaskoschaden
Hat der Versicherungsnehmer Schäden durch einen selbstverschuldeten Unfall an seinem Fahrzeug, liegt ein Kaskoschaden (Vollkasko) vor. Weiterlesen

Kosten der Reparaturbestätigung
Die Kosten einer Reparaturbescheinigung und der Nachbesichtigung durch einen KFZ-Sachverständigen sind als unmittelbare Folge des Unfallgeschehens ebenfalls vom Verursacher oder dessen Kfz-Haftpflichtversicherung zu erstatten.Weiterlesen

Nachbesichtigungsrecht
Teilweise wird von den schadenersatzpflichtigen Kfz-Haftpflichtversicherer eine Nachbesichtigung des Unfallfahrzeugs verlangt. Weiterlesen

Nutzungsausfall
Wird während der Dauer der Reparatur eines nicht selbst verschuldeten Unfall kein Erstzfahrzeug angemietet, hat der Geschädigte Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung. Weiterlesen

Restwert
Der Restwert bezeichnet den Marktwert eines durch einen Unfall beschädigten Fahrzeuges bei Haftpflicht- wie Kaskoschäden. Weiterlesen

Totalschaden
Ein Totalschaden liegt dann vor, wenn die Wiederinstandsetzung eines Schadens unmöglich oder wirtschaftlich unverhältnismäßig ist. Weiterlesen

Verbringungskosten
Als Verbringungskosten bezeichnet man die Kosten, die entstehen, um das Fahrzeug für eine Instandsetzung zur Werkstatt oder zum Lackierer zu überführen. Weiterlesen

Wertverbesserung (im Haftpflichtschaden)
Führt die Instandsetzung eines Haftpflichtschadens dazu, dass der Veräußerungswert des Unfallfahrzeuges erhöht wird, bezeichnet man dies als Wertverbesserung. Weiterlesen